Platinenfräser VHM


Platinenfräser VHM


Typ 048

Platinenfräser für Komposite, CFK, GFK, PCBs und bedingt Stein & Marmor

10,41 €

(inkl. 19% MwSt.)

Platinenfräser VHM für saubere Konturenschnitte


Vollhartmetall, Microspiralisiert, Rechtsdrall

Dieser Platinenfräser ist microspiralisiert oder anders ausgedrückt spiralverzahnt. Das heißt, er verfügt über Spanbrecher zum Fräsen von Kanten und Konturen. Im Folgenden ganz speziell von Faserverbundwerkstoffen.

Effeziente Spanabfuhr

Zudem bewirkt die Spiralverzahnung eine gute und effektive Abfuhr des Spans. Somit ergibt sich beispielsweise bei CFK, GFK und Leiterplatten ein sauberes und glattes Fräsbild. Allerdings werden auch Kunststoffe damit bestens bearbeitet und für Holz ist dieser Fräser ebenfalls gut geeignet.

Fischschwanz-Anschliff

Durch den „Fischschwanz“-Anschliff wird außerdem ein leichtes Eintauchen begünstigt. Weitere Verzahnungen, Anschliffe und auch eine Linksdrall-Variante sind alternativ auf Anfrage möglich.

Beschichtungen nicht rentabel

Beschichtungen jeglicher Art sind bei diesem Fräser-Typ in der Regel nicht wirtschaftlich und werden von uns dementsprechend nicht empfohlen.

Dieser Fräser ist für folgende Einsatzgebiete geeignet:

Artikel-Nr.Ød1 mmL1 mmLG mmØS mmPreisBemerkung
F048.00600,603383,1810,41 €
F048.00700,703383,1810,41 €
F048.00800,806383,1810,41 €
F048.00900,906383,1810,41 €
F048.01001,006383,1810,41 €
F048.01201,207,5383,1810,41 €
F048.01301,307,5383,1810,41 €
F048.01401,407,5383,1810,41 €
F048.01501,507,5383,1810,41 €
F048.01601,609383,1810,41 €
F048.01701,709383,1810,41 €
F048.01801,809383,1810,41 €
F048.01901.909383,1810,41 €
F048.02002.0010,5383,1810,41 €
F048.02102.1010,5383,1810,41 €
F048.02202.2010,5383,1810,41 €
F048.02302.3010,5383,1810,41 €
F048.02402.4010,5383,1810,41 €
F048.03003.0010,5383,1810,41 €
F048.03183.1810,5383,1810,41 €

Ød1 mm = SchneidendurchmesserL1 mm = SchneidenlängeLG mm = GesamtlängeØS mm = Schaftdurchmesser

Tipps zum Fräsen von CFK und GFK


Arbeitssicherheit geht vor

Die wichtigsten Tipps betreffen die Arbeitssicherheit. Denn bei der Bearbeitung von Verbundwerkstoffen werden feiner Stäube und Späne erzeugt, die man nicht einatmen sollte. Zumal sind diese durch die beinhalteten Komponenten zum Teil auch klebrig. Daher ist eine Absaugung und ein Arbeiten mit Atemschutz ratsam. Noch besser ist man beraten, wenn man den Fräsvorgang in einem Wasserbad durchführt.

Kleine Werkstoffkunde Faserverbundwerkstoffe

Im Allgemeinen ist ein Verbundwerkstoff ein Mischwerkstoff, der sich also aus zwei Hauptbestandteilen zusammensetzt. Somit besteht er einerseits aus einer Kunststoffmatrix, diese ist übrigens ein Kleb- und Füllstoffgemisch, und andererseits aus den jeweiligen Fasern. Durch das Zusammenspiel dieser beiden Komponenten ergibt sich als Resultat ein Werkstoff mit verbesserten Eigenschaften.


GFK

Unter dieser Abkürzung oder auch unter dem umgangssprachlichen Namen Fiberglas kennt man den glasfaserverstärkten Kunststoff. Es ist ein Verbundstoff aus Glasfasern und einem Kunststoff. Hierbei können sowohl duroplastische als auch thermoplastische Kunststoffe für die Basismatrix verwendet werden.

GFK ist ein sehr belastbares und korrosionsresistentes Material, welches zudem relativ preisgünstig ist. Es findet seine Anwendungsmöglichkeiten unter anderem in folgenden Bereichen:

  • Leiterplatten
  • Tanks in Lebensmittelbranche und Chemie
  • Kleinformteile
  • Rohre und Profile
  • Bootsbau
  • Flugzeugbau
  • Fahrzeugbau

CFK

Mit diesem Kürzel wird kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff bezeichnet. Man kennt ihn auch unter den Namen Carbon oder Kohlefaser. Zugfestigkeit, Steifigkeit und Festigkeit sind Eigenschaften, die den CFK besonders ausmachen. Zudem ist seine Dichte sehr gering, besonders im Vergleich zu Materialien mit vergleichbarer Steifigkeit.

Dieser Faserverbundwerkstoff ist zwar kostspieliger, dennoch werden die Kosten in Kauf genommen. Besonders in Branchen in denen es auf Festigkeit und geringe Masse der Werkstoffe ankommt. Die jährliche Nachfrage wächst stetig und soll auch weiterhin in den kommenden Jahren ansteigen.

Besonders beliebt ist der Einsatz von Carbon in diesen Branchen:

  • Modellbau, besonders bei Flugmodellen
  • Sportgeräte
  • Raum- und Luftfahrt
  • Fahrzeugbau