Plasmaschneiden

Plasmaschneiden oder auch plasmabrennen ist das schneiden von Metallen mittels eines Plasmas, das durch einen elektrischen Lichtbogen erzeugt wird. Eine speziell für diesen Anwendungsbereich entwickelte CNC Maschine, wird durch die Ausstattung mit einem Plasmaschneider der Fa. Hypertherm zu einem CNC Plasmaschneider.
Mit einer Verfahrgeschwindigkeit von etwa maximal 2,5 m/Min. im Arbeitsprozess, ist sie für alle schneidbaren metallischen Materialien und Stärken von bis zu 44mm ausgelegt. Das Plasma durchsticht eine maximal Stärke von 25mm. Mit einer Auflagefläche von ca. 1650 x 1200 mm, ist die Maschine ideal für das Format 1500 x 3000mm, in drei Teile geschnitten.

Video

Allgemeine Infos

Werkstück:diverse
Materialleitende Metalle
Verfahrweg1350 x 1050 mm
Anwendungsart:Plasmaschneiden
Verwendete Maschine & Zubehör:Plasmaschneider PlasCUT-1350
Verwendete Software:ConstruCAM 3D

Plasmaschneiden in Stahl und Stahlblech

Alle leitenden Metalle können mit dem mitgelieferten Maschinenbrenner der Fa. Hypertherm, Powermax 1250, verarbeitet werden. Messing, verzinktes Blech, Stahlblech, Kupferblech, Aluminiumbleche usw.. In Stahl schneidet der Powermax 1250 Bis zu einer Materialstärke von etwa 16mm einen absolut sauberen Trennschnitt.

Diese hohe Schnittqualität erreichen die wenigsten Plasmaschneidanlagen, welche mit Luftplasma betrieben werden. Der Hypertherm Powermax 1250 macht das plasmaschneiden sehr präzise möglich. Je nach verwendeter Stahlgüte müssen lediglich noch ein paar minimale Ausbrände an der Rückseite entgratet werden, was meist in wenigen Minuten mit einer Fächerscheibe erledigt ist.

Plasmaschneiden im Vergleich zu Laserschnitten

Das Plasmaschneiden findet heute immer öfter im Vergleich zum Laserschneiden Anwendung in der Metallverarbeitung da es mit der heutigen Düsentechnik der Präzision der Laserschnitte schon recht nahe kommt und meistens für die Anwendungen ( oft Schweißkonstruktionsbau ) von der Genauigkeit vollkommen ausreichend ist.