Werkzeuglängensensor / Nullpunkttaster für das Vermessen von Fräsern – Sticheln

Werkzeuglängensensor

Werkzeuglängensensor – Nullpunkttaster
Tool-100

Werkzeuglängentaster, Nullpunkttaster zum automatischen Vermessen der Längen von Werkzeugen, Fräsern und Graviersticheln.

 

229,00 €

(inkl. 19% MwSt.)

Werkzeuglängensensor mit Magnetplatte – Produktbeschreibung


Nullpunkttaster / Werkzeuglängensensor IP65

Unser Werkzeuglängensensor unterscheidet sich von den meisten Angeboten der Mitbewerber gehörig in Ausführung und Haltbarkeit bzw. Anwendbarkeit.

Schutzklasse IP65

Nicht zuletzt dadurch, dass das Vollaluminium-Gehäuse des Werkzeuglängensensors komplett vergossen und somit komplett der Schutzklasse IP65 entspricht.

Zur Info:

IP: Kennbuchstaben: Schutz gegen Berühren und gegen Eindringen von Fremdkörpern und von Wasser
6: Erste Kennziffer: Schutz gegen Staubeintritt.
Vollständiger Schutz gegen Berührung, Schutz gegen Eindringen von Staub.
5: Zweite Kennziffer: Schutz gegen Strahlwasser.
Schutz gegen Wasserstrahl (Düse) aus beliebigem Winkel.

Magnetfuß zur exakten, maßhaltigen Positionierung

Zusätzlich steht Ihnen der Längentaster durch ein spezielles Feature nie lange im Weg herum und wird somit auch vor Staub und umherfliegende Späne geschützt, da er sich mit seiner mitgelieferten „Magnetplatte“ überall fix mit einem Handgriff befestigen und wieder entfernen lässt.
Die „Magnetplatte“ kann überall mit zwei Schrauben befestigt werden.
Mit seiner Genauigkeit ca. 0,02mm ist er absolut zuverlässig und exakt auf die Anwendungen mit unseren CNC-Maschinen abgestimmt.

An unseren High-Z CNC Anlagen ist seit 10.2005 serienmäßig eine Anschlussbuchse in Form einer Klinkenstecker-Buchse unter dem Notaus-Taster für den Anschluss eines Längentasters oder 3D-Tasters vorhanden. Die Software WINPC NC unterstützt den Werkzeuglängensensor auf die einfachste Art und Weise.

Manueller oder automatischer Werkzeugwechsel

Der Nullpunkttaster kann dabei für beide Varianten des Werkzeugwechsels eingesetzt werden: Das automatische Wechseln der Werkzeuge mit Hilfe eines Werkzeugwechslers und entsprechender HF Spindel. Ebenso aber auch für den händischen, manuellen Wechsel mit anschließender Vermessung auf den Hunderstel mm exakt.


Kurze Umschreibung der Handhabung:

Um nach einem manuellen Werkzeugwechsel nicht von Hand über die Software den Werkstücknullpunkt in Z anfahren zu müssen, können Sie den Nullpunkttaster zur Automatisierung dieses Vorganges nutzen. Das Verrechnungsmass zwischen Tastpunkt und Werkstückaufnahme (Frästisch) wird einmalig in der Software gespeichert.

Nun müssen Sie nur noch die Werkstückstärke angeben und das Vermessen über die Software mit zwei „Klicks“ von der Maschine durchführen lassen, um den Werkzeug- und Werkstücknullpunkt automatisiert speichern zu können.

Der Längentaster ist somit immer ein nützliches Feature für Ihre Anwendung, wenn Sie mit mehr als einem Werkzeug ein Rohteil bearbeiten müssen.