3D Relief Schichtbearbeitung – Grosse 3D Reliefs in Schichten (Formenbau) fräsen


Relief Schichtbearbeitung

3D Relief Schichtbearbeitung

Für sehr große Reliefs, deren Z-Tiefe die Maschinen Arbeitstiefe überschreiten, können mit der Funktion Relief SchichtKorr die Reliefs in mehreren Schichten (Platten) ausgefrääst werden. Das Relief wird automatisch in Schichten aufgeteilt, die Fräswege berechnet und grafisch in 3D angezeigt. Die Fräsdaten können exportiert (nur HCAM) oder in Grafiklayer gespeichert werden. Das Relief wird in Schichten von Oben nach Unten abgearbeitet. 

Die Schichtstärke und die Schichtzahl sind alternative Eingaben. Gültig ist immer die letzte Eingabe.

VorlageVorlage zur Fräsbearbeitung mit großer Z-Ausdehnung.
EingabeEinzelschichtRelief SchichtKorr.
Die Berechnung wird mit Relief SchichtKorr  gestartet. Die Schichtstärke und die Schichtzahl sind alternative Eingaben. Gültig ist immer die letzte Eingabe. Mit berechnen starten.
ReliefAutoKorrFräswegberechnung für eine Schicht.
Zur Fräsegberechnung die Frässtrategie und Werkzeugdaten festlegen. Diese Einstellungen können für alle Schichten beibehalten werden.
ParameterSinnvoll ist die Einstellung des Parameters ‚SchlWZ.Level 0 ausheben[J/N] = JA‘. Damit werden Fräswege auf dem planen Level 0 (Schicht-Oberseite) vermieden.
DatenexportFräsdatenexport.
Nach der erfolgreichen Berechnung werden die Fräswege in 3D angezeigt. In ‚Fräsdatenexport‘ können die Fräswege angesehen und exportiert werden. Mit PLayer > AktLayerweden die Fräsdaten in einen Grafiklayer übernommen.

Die nächste Schicht wird mit gestartet. Die Funktion fährt mitnächste Berechnung Fräswegberechnung für eine Schicht fort. Dies wird solange ausgeführt, bist die letzte Schicht abgearbeitet wurde. Nachdem die letzte Schicht berechnet wurde, wird die Funktion automatisch beendet.

Mit Relief SchichtKorr berechnete Fräsdaten.

Schicht1
1. (obere) Schicht.
Schicht abarbeiten im Formenbau - Grosse 3D Formen
2. (mittlere) Schicht.
Schicht3
3. (untere) Schicht.